Von wegen trocken und fad

Geschäftsbericht einmal anders

Das vergangene Geschäftsjahr transparent in einem Bericht zusammenzufassen, für ein sehr bunt gemischtes Publikum aufzubereiten und dabei auch noch die Imagebotschaft optimal zu vermitteln - vor diesen Herausforderungen stehen zahlreiche Unternehmen mindestens einmal im Jahr, wenn der Geschäftsbericht fällig wird.

Unser langjähriger Kunde, die Thüringer Aufbaubank, wollte das Geschäftsjahr 2016 mit einem gelungenen, digitalen Geschäftsbericht abschließen und betraute uns mit der Konzeption, Gestaltung und Umsetzung dieses Projektes. Neben den gesetzlich geforderten Informationen lag der Fokus auf der Präsentation des vielfältigen Leistungsportfolios der TAB und der zahlreichen Förderprojekte im letzten Jahr. Gemeinsam mit dem Kunden wurden in konstruktiven Meetings und kreativen Workshops Struktur, Inhalte und Gestaltung des digitalen Geschäftsberichts 2016 ausgearbeitet. Es entstand ein gelungenes Werk, das Informationen anschaulich und kurzweilig präsentiert.

Der Geschäftsbericht 2016 ist kein Spiegelbild der sonstigen Druckversion geworden, sondern erhält durch interaktive Elemente und lebendige Gestaltung seine ganz eigene Dynamik. Von Online-Usern werden schnell zugängliche und übersichtlich aufbereitete Inhalte erwartet, die wir mit dem digitalen Geschäftsbericht gern bereitstellen. Den bewährten, vertrauensvollen und seriösen Charakter der Thüringer Aufbaubank haben wir dabei stets im Blick. Digitale Mehrwerte wie Videos und Bildergalerien finden sich ebenso wie spielerische Animationen, die den Leser zusätzlich unterhalten. Ein integrierter Zeitstrahl, die blaue TAB-Lebenslinie, die durch den gesamten Bericht führt, und animierte Kennzahlen sind einige dieser gestalterischen Feinheiten, die die Fakten und Informationen ansprechend präsentieren und die positive Entwicklung der TAB grafisch unterstreichen. Einzelne Teile des Geschäftsberichts werden als Downloads bereitgestellt. Damit sind verschiedene Inhalte ausgelagert und eine gelungene Mischung aus Online-Anteil und Offline-Verfügbarkeit erreicht. Mit der Förderkarte erhält der Leser einen kompakten Überblick über das facettenreiche Leistungsspektrum der TAB und die geförderten Projekte in Thüringen. Mit der Wahl des Nutzers, sich durch die Seite zu scrollen und die Inhalte zu entdecken oder sich gezielt über das präsent platzierte Menü zu navigieren, ist ein stimmiges Gesamterscheinungsbild entstanden, das dem hohen Qualitätsanspruch und der heterogenen Zielgruppe gerecht wird.

Die gesamte Anwendung ist an das bestehende Systeme angebunden, so können die Verantwortlichen Inhalte in der gewohnten Form pflegen. Dabei können große und kleine Seitenheader gestaltet werden, Teaser für Unterseiten platziert werden und Unterseiten selbst angelegt werden. Menü und Sub-Menü passen sich automatisch an die angelegte Seitenstruktur an. Selbstverständlich ist die gesamte Seite responsiv, sodass die Leser auch über mobile Endgeräte einen optimalen Zugang zu den Inhalten und Informationen der TAB haben.

Mit dem digitalen Geschäftsbericht 2016 hat die Thüringer Aufbaubank sich und den Lesern ein gelungenes Geschenk zum 25. Jubiläum gemacht und demonstriert einmal mehr ihre zukunftsweisenden und kundenorientierten Arbeitsmethoden.